Nachricht

Adventkranzsegnung 2019

 

Der Adventkranz geht auf Johann Hinrich Wichern zurück, einen Hamburger Lehrer, der durch seine eigene schwierige Jugend sensibilisiert sich für verwahrloste und arme Kinder einsetzte. Seine caritative Arbeit wurde von reichen Kaufleuten unterstützt, so dass er einen alten Bauernhof, das „Rauhe Haus“ für Kinder adaptieren konnte. Im November überlegte er sich, wie er ihnen noch deutlicher vermitteln könne, dass jedes einzelne Kind von Gott geliebt sei. So holte er aus dem Schuppen ein altes Wagenrad, montierte darauf 4 dicke Kerzen und 20 kleine Kerzen. Jeden Tag zündete er nun eine Kerze mehr auf diesem ersten Adventkranz an, es wurde immer heller und gemütlicher in der Stube und die Kinder spürten, dass jedes einzelne für Johann und für Gott wichtig war. Pater Günter redete mit den Kindern über das Licht, das Gott in die Welt bringt und das wir weitertragen dürfen und segnete die vielen Kränze, die unsere SchülerInnen, ihre Familien und unseren Lehrkörper durch den Advent begleiten.