Nachricht

Die Marshmallow-Challenge mit der 2A

 

Baue einen Turm aus Spaghetti auf dessen Spitze ein Marshmallow stecken muss.

Die Regeln für die Marshmallow Challenge sind einfach, die Aussage aber gewaltig:

Zeit 18 Minuten
Folgende Materialien stehen zur Verfügung:
20 Spaghetti
60 cm Klebeband
60 cm Bindfaden
1 Marshmallow
1 Schere (nur zum Schneiden)

Kein schwere Aufgabe, sollte man meinen. Und üblicherweise beginnen die Teams auch sofort damit, zu kollaborieren: Sie diskutieren diverse Bauarten, planen das Konstrukt und beginnen schließlich damit, einen solchen Spaghetti-Turm zu erschaffen, bis 18 Minuten später – Ta-da! – der Turm steht und jemand triumphal den Marshmallow oben aufsteckt. Was aber mehrheitlich passiert, ist, dass sich das Ta-da!-Erlebnis in eine Oh-Oh!-Krise verwandelt und der Turm zusammenbricht.
Wer baut die höchsten Türme?

• Der Durchschnitt kommt auf eine Bauwerkshöhe von 50 Zentimetern.
• Business-School-Absolventen erreichen im Schnitt 25 Zentimeter.
• Anwälte schaffen immerhin schon eine Höhe von rund 40 Zentimetern.
• Unternehmensführer (CEO) konstruieren im Schnitt 60 Zentimeter-Bauwerke.
• Kindergartenkinder bauen bis zu 75 Zentimeter hoch.
• Teams mit nur einem CEO werden sogar noch besser: rund 80 Zentimeter.
• Architekten bis 100cm

Im Schnitt schaffen es 6 von 10 Teams einen Turm zu bauen
Und nun zur 2.A

Die Teams haben sich die Kinder selbst ausgesucht.
Bei 3 von 7 Teams hat nach 18 Minuten ein Turm am Tisch gestanden.

Team A: 22 cm
Team B: 44 cm
Team E: 25 cm

Die Message

Die höchsten Türme bauen die Gruppen, die am besten zusammenarbeiten und für mehrere Konstruktionslösungen offen sind.
Streit, lange Diskussionen und zu komplexe Bauten führen meist zu einem Misserfolg.
Spass haben!