Nachricht

Ökumenisches Friedensprojekt

 
 
Den Anstoß für dieses ökumenische Projekt gab unser evangelischer Kollege Mag. Freytag.
 
Am Mittwoch haben alle Religionslehrer*innen Unterricht und es konnten in allen Klassen Friedenstauben aus Papier gefaltet werden. Viele Schüler*innen schrieben oder zeichneten auch noch Friedensbotschaften auf ihre Tauben. Im Unterricht thematisierten die Lehrer*innennatürlich auch die momentane Situation in der Ukraine und es wurde zu einer Spendenaktion aufgerufen, die eine Woche lang durchgeführt wurde.
 
Am Freitag haben Schüler*innen der ersten und dritten Fachschulklasse die Tauben gelocht, mit Schnüren versehen und im Stiegenhaus aufgehängt.
Alle waren mit großem Eifer dabei.
 
Es konnten insgesamt Euro 500,-- an Hilfsprojekte der drei Religionsgemeinschaften aufgeteilt werden: für die polnische Schwesterngemeinschaft der Dominikanerinnen, die im Dauereinsatz an der polnisch-ukrainischen Grenze tätig ist, an die Diakonie und an die orthodoxe St Barbara Kirche in Wien.