Nachricht

Projektwoche Leben auf dem Land in Mitterbach und Mariazell, 2C

Die 2C fuhr in der 2.Schulwoche mit der Mariazeller Bahn nach Mitterbach. Als Gepäck wählten wir mittelgroßen Rucksäcke, das war sehr praktisch. Jeder hatte Trinkflasche und Jausenbox mit, somit produzierten wir keinen Mist und unsere Projektwoche verlief dadurch sehr nachhaltig. Schon auf der Hinfahrt besuchten wir die Kleinbahnausstellung in Kirchberg und das Betriebszentrum in Laubenbach Mühle. Die Mariazellerbahn ist seit mehr als 100 Jahren eine Lebensader im Mostviertel und Mariazeller Land. Wir wanderten zum Erlaufsee und auf die Gemeindealpe/Balzplatzl. Für alle Hin und Herfahrten benutzten wir nur den Zug und mussten dadurch immer viel gehen! Wir erlebten Schönes und Interessantes beim Feldbauern, der beste Bauernhof des Jahres 2019, in der alten Apotheke zur Gnadenmutter, im Heimathaus und Naturkundemuseum, bei der Bergrettung, im Alten evangelischen Schulhaus und beim Spaziergang durch Mitterbach mit dem Bürgermeister, in der berühmten Mariazeller Basilika samt ihrer unter Denkmalschutz stehender Standeln, am Abend schrieben wir Tagebuch, sangen mit Klavierbegleitung von Herrn Prof. Reitmann und spielten Werwolf. Wir wohnten 5 Tage im Gasthof „Sessellift“ in Mitterbach, hatten sonniges Herbstwetter und haben uns bestens verstanden. Die Leute, die uns geholfen haben, waren allesamt sehr freundlich und froh, dass wir sie besucht haben. Das Mariazeller Land hat sich von seiner besten Seite gezeigt, Vielen Dank!

Ich bin sehr froh, dass wir unser buntes Programm so unbeschwert erleben konnten und nun mit gestärkter Klassengemeinschaft endgültig ins 2. Gymnasium starten können!

Viel Erfolg wünscht Doris Madersbacher