7ABC in England

am Dienstag, 03. Mai 2022
Bericht: Flora Aspöck, Teresa Heinisch & Lukas Linke

Tee, Squirrels, Regen und die Queen? Von wegen. Slushies im Lasertag, wahnwitzige Möwen sowie eine ganze Woche schönster Sonnenschein, so sah unser Trip nach England aus. Nach der Sprachschule am Vormittag (Kirsty wird uns für immer im Gedächtnis bleiben!) waren wir nicht mehr zu halten vor Begeisterung. Egal ob Führung durch Brighton bzw. London oder Herumstrawanzen, it was a pleasure. Beweise aus der 7A dürfen natürlich nicht fehlen: Klara W.: „Der Strand, der Pier, einfach wunderschön!“ oder Viki S.: „London war cool.“ Auf die Frage, warum, kam die einzig mögliche Antwort: „Es war einfach London!“ Auch das Essen dort ist anders. Aber darauf meint Johannes W. ganz locker: „Ich glaube, dass Menschen und Fleischbällchen gemeinsam koexistieren können.“ (Von fish’n’chips wollen wir gar nicht erst reden!)

Selbstverständlich kam auch das sportliche Programm nicht zu kurz: Eine Hardcore-Londonführung (11.000 Schritte!) und ein Run auf die Seven Sisters lassen rückblickend sicher den Stolz unserer Sportlehrer enorm wachsen. All in all, hatten wir eine tolle Zeit und das beste Mitbringsel ist diese kleine, feine Anpassung der englischen Sprache, unserer englischen Sprache. Ich traue mich zu sagen: Wir können alle einen Hauch des britischen Akzents unser Eigen nennen. Und deshalb muss das Schlusswort hier natürlich Englisch sein: It was lovely.

Die Tage in Brighton waren für uns, die 7B, unvergesslich! Angefangen von den zwei spektakulären Tagen in London, bis zu den spannenden Diskussionen in der Sprachschule – es war für jeden etwas dabei. Besonders gut hat uns die Wanderung zu den Seven Sisters gefallen, da der Ausblick und die Atmosphäre einfach unvergesslich waren. Dank der ausreichenden Freizeit hatten wir genügend Freiraum, Brighton zu Fuß oder mit dem Bus zu erkunden und konnten so das authentische britische Leben genießen. Ich habe das Gefühl, dass wir auch als Klassenstufe zusammengewachsen sind, da unser Unterricht und die Ausflüge meist gemischt waren.

Besonders für die 7C war die Sprachreise ein großartiges Erlebnis. Da wir leider schon um unsere Projekttage in der 5. Klasse umgefallen sind, sind wir umso dankbarer, dass diesmal alles geklappt hat! Am meisten gefallen hat uns das Wochenende in London, sowie die Seven Sisters Klippen und die vielen Nachmittage am Strand von Brighton. Insgesamt waren wir überrascht, wie viel die kleine Stadt zu bieten hat, egal ob gute indische Lokale, den Freizeitpark am Pier oder den Royal Pavillon. Dadurch, dass wir oft mit den anderen Klassen gemischt waren, konnten wir uns alle besser kennenlernen und auch viel Zeit mit unseren Freunden verbringen.

Ein großes Dankeschön an Fr. Prof. Forster, Fr. Prof. Sommer-Rief, Fr. Prof. Gloggnitzer und Fr. Prof. Schwarz, die diese großartige Reise geplant und unvergesslich gemacht haben!

Flora Aspöck, Teresa Heinisch und Lukas Linke stellvertretend für die 7ABC

 

7ABC_England_01.JPG 7ABC_England_01.jpeg 7ABC_England_02.jpeg

7ABC_England_02.jpg 7ABC_England_03.jpg 7ABC_England_04.jpg

7ABC_England_05.jpg 7ABC_England_06.jpg 7ABC_England_07.jpg

7ABC_England_08.jpg 7ABC_England_09.jpg 7ABC_England_10.jpg