Nachricht

Irlandreise der 6A

Wir, die 6A, verbrachten gemeinsam mit Frau Professor Strahser und Frau Professor Inzinger vom 8.4. - 15.4. sehr ereignisreiche Tage in Irland. Zu unseren Stationen zählten neben vielen Sehenswürdigkeiten wie den Cliffs of Moher vor allem Galway und Dublin.


Da unser Flugzeug erst am späten Nachmittag den Flughafen Wien-Schwechat verließ, kamen wir erst am Abend bei unserem ersten Stopp, Galway, an. Anschließend erschienen die einzelnen Gastfamilien und holten ihre neuen Familienmitglieder ab. So verging der erste Tag sehr schnell und wir konnten nicht ahnen, dass die darauffolgenden noch schneller vergehen würden. Nach interessanten Stunden in der Sprachschule, die wir insgesamt vier Tage besuchten, gab es oft ein Nachmittagsprogramm: Dazu zählten ein netter Stadtrundgang, eine Schatzsuche und auch ein Besuch im Aquarium von Galway. Nach dem Abendessen mit den jeweiligen Gastfamilien trafen wir uns oft in der Stadt und schlenderten durch die schönen Gassen des nächtlichen Galways, in denen an jeder Ecke musiziert wurde. Am Donnerstag, den 12.4., machten wir uns auf den Weg zu den Cliffs of Moher. Auf unserem Weg dorthin hielten wir bei Dunguaire Castle, bei einer Küste in der Nähe der Klippen und am Rückweg bei den sogenannten „Baby Cliffs“ an. Wie auch an den vorigen Tagen, spielte auch an diesem Tag das Wetter mit und wir konnten alles ohne auch nur einen Regentropfen genießen. Zwischen vielen Fotos blieb uns noch Zeit, um die wunderschöne Aussicht und die Umgebung zu genießen. Am Freitag ging es dann nach fünf Tagen in Galway für unsere kleine Gruppe nach Dublin. Bei der Führung durch die Klostersiedlung Clonmacnoise, bei der wir noch einen Stopp machten, lernten wie viel über die Geschichte dieser beeindrucken Anlage.
In Dublin angekommen, brachen wir sofort auf, um im bekannten „Temple Bar“ Bezirk gemeinsam zu Abend zu essen. Danach schlenderten wir noch durch die lebhaften und bunten Gassen der Stadt, wo man Straßenmusikanten und Bars an jeder Ecke sah. Am Samstag starteten wir unseren Tag mit einer „Walking Tour“ durch Dublin, bei der wir großartige Sehenswürdigkeiten, wie das Trinity College oder den Spire, besuchten. Anschließend fuhren wir in einem „Hop on – Hop off“ Bus durch die wunderschöne Stadt und machten dabei auch kurz einen Stopp bei der Statue vom berühmten Autoren Oscar Wilde. Anschließend nutzten wir die Zeit, um auf der „Grafton Street“ einkaufen zu gehen. Wir trafen uns alle wieder im Trinity College, wo wir gemeinsam das Book of Kells anschauten und uns vom dem „Harry Potter-Charme“ der Universitätsbibliothek verzaubern ließen. Zum Abschluss unserer Reise gingen wir am Abend zu einem Windhundrennen, wo wir unsere Wettkünste mit großem Erfolg unter Beweis stellen durften.
Leider mussten wir Sonntagfrüh schon von Irland Abschied nehmen, was uns allen sehr schwer fiel. Im Namen unseren Klasse wollen wir sagen, dass diese Reise traumhaft schön gewesen ist und wir diese Tage niemals vergessen werden.