Neptuns Reich

am Mittwoch, 06. Juni 2012
Bericht: Petra Dryml

Der Sommer naht und trotz des anhaltenden Regenwetters kommt im Halbi schon Sommerstimmung auf. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, den hinteren Gruppenraum in ein „Aquarium“ zu verwandeln!

 

10Vici.JPG 11Fenster_Daemonenschiff.JPG 12Fenster_die_Pferde.JPG

13Fenster_Lena_Sophie.JPG 14Fenster_die_Simpsons.JPG 15Fenster_Seepferdchen.JPG

16Fenster_Seepferdch,en.JPG 17Fenster_Erzieherinnen.JPG 18Jasmins_Eigenkomposition.JPG

19Fische.JPG 1Jasmin_Kraken.JPG 20Regenbogenfisch.JPG

21Seepferdchen.JPG 22Fischschwarm.JPG 23Leuchtturm.JPG

24Sieger_Platz1_LiJa.JPG 25Sieger_Platz2_Die_Gummibaerchen.JPG 26Sieger_Platz3_Das_Daemonenschiff.JPG

2Kathi_Maxi.JPG 3Mia_Rosanna.JPG 4Lisa_Fanny_Lulu.JPG

5Valentina.JPG 6Eva.JPG 7Fannys_Fantasiefisch.JPG

8Feli_Steffi.JPG 9Alannah_Julia.JPG

 

Dazu wurden Kleingruppen zu max. 5 Kindern gebildet, denen je eine Fensterreihe mit 3 Glasflächen zugeteilt wurde. Die grobe Vorgabe unsererseits war, dass die Kinder für die unterste Reihe solche Objekte basteln sollten, die sich ihrer Meinung nach am Meeresboden befinden. Das mittlere Fenster sollte das Leben unter Wasser widerspiegeln und die oberste Fensterreihe war all den Dingen über der Wasseroberfläche gewidmet. Es war erstaunlich, welche Phantasie die Kinder bei diesem Projekt freisetzten. Sie benutzten dazu alle Bastelmaterialien, die wir zur Verfügung hatten: Window Colour, Buntpapiere, Sand, Muscheln, Bast, Stoffe, Moosgummi, Filz, Glitter, Buntstifte, Malfarben, uvm.
Von den insgesamt 11 Gruppen hatte wirklich jede etwas Einzigartiges in ihrem Fensterbild. Über der Wasseroberfläche entstanden in kürzester Zeit Inseln mit Palmen und vielen Tieren, springende Delfine, Wellen, Sonne und Wolken, fliegende Vögel, Leuchttürme, die auf Klippen stehen oder sogar ein Angler, der auf einem Steg sitzt und fischt. Was sich unter der Wasseroberfläche abspielte, erstaunte uns auch nicht schlecht – spielende Meerjungfrauen, Quallen, Orcas, Haie, ganze Fischschwärme, Regenbogenfische, Seepferdchen, Riesenkraken, Wasserschlangen, Wale, Arielle und noch viel, viel mehr machte aus dem „faden“ Fenster ein richtig buntes Meerestreiben! Für den Meeresboden ließen sich die Kinder auch unzählige tolle Sachen einfallen: Versunkene Schiffe, Korallen, Algen, Muscheln, Seesterne, Rochen, Tiefseefische, Krabben, U-Boote, Krebse und auch die Behausung von Sponge Bob durften nicht fehlen!
Nach einer Arbeitszeit von rund drei Wochen durften die Gruppen wählen und die drei Teams mit den meisten Stimmen wurden mit einem kleinen Preis ausgezeichnet. Natürlich erhielten alle anderen Teams, die so fleißig mitgemacht haben, einen kleinen Trostpreis!
Erster Platz ging an das Team „LiJa“ (Lisa W., Jasmin W., Helene B.)
Den zweiten Platz belegten „die Gummibärchen“ (Maja M., Aleks J., Leona M., Flo P.)
Den dritten Platz ergatterte das „Dämonenschiff“ (Sonja W., Mia M., Rosanna S., Alice D.)
Wir möchten an dieser Stelle allen, die mit so viel Engagement mitgemacht haben, herzlich danken. Es bereitete uns große Freude, zu sehen, wie viel Spaß alle Kinder bei diesem Projekt hatten, welch unglaubliche Kreativität sie an den Tag legten und wie sie als Gruppe immer wieder zusammenarbeiteten, um das schönste Fenster zu gestalten. Weiter so!!
Eure Erzieherinnen Petra, Margarete und Daniela