Nachricht

Matthias' letzter Wunsch

Eine Bekannte, die als Sprechstundenhilfe bei meinem Hausarzt arbeitet, hat mich auf den Wunsch eines 9-jährigen krebskranken Jungen aus meiner Nachbarschaft aufmerksam gemacht. Matthias Herzog hatte nur noch kurze Zeit zu leben. Seine Therapien wurden wegen Aussichtslosigkeit eingestellt und er wurde nur noch palliativ behandelt. Sein allergrößter Wunsch war in der Nähe
eines Fußballplatzes beerdigt zu werden, damit er über den Tod hinaus Kinderstimmen hören kann.
Außerdem wollte er in der Nähe seiner Familie sein, damit diese ihn jeder Zeit besuchen kann. Die Familie hatte aber dafür kein Geld und er hätte nur ein Armengrab auf dem Zentralfriedhof erhalten.
In Mauer liegt der Friedhof neben einem Fußballplatz. Daher bat meine Sprechstundenhilfe um Spenden. In unserer Schule unterstützten mich bei dem Spendenaufruf die Kollegin Wurzer mit den Klasse 3B, 3C und 5C. Insgesamt kam dabei der tolle Betrag von 150 Euro zustande. Matthias konnte am 15.11.2012 in Mauer seinem Wunsch nach auf dem Friedhof neben dem Fußballplatz beerdigt werden. Seine Familie ist auch sehr froh darüber ihrem Sohn/ihrem Bruder so nah zu sein.
Ich möchte mich hiermit recht herzlich bei allen bedanken, die mich in dieser Angelegenheit unterstützt haben.

Text – Mag. Birgit Mericka
Fotos – Mag. Birgit Mericka u. Mag. Elisabeth Fröhlich