Abschlusstage der 4A in Salzburg

am Dienstag, 25. Juni 2013
Bericht: Mag. Hermann Hirnschall

Die 4A hatte sich als Ziel der Abschlussreise die ebenso geschichtsträchtige wie gleichnamige Hauptstadt des Bundeslandes Salzburg gewünscht.
Dass der "Salzburger Schnürlregen" mit inkludiert ist, konnte zwar niemand voraussehen, allerdings hätte es uns im restlichen Österreich dieser Tage wohl ebenso "erwischt".
So wurden eben das Besichtigungsprogramm (Schloss Hellbrunn, Altstadt, Festung, Mönchsberg, Haus der Natur und Mozarts Geburtshaus) und Bekleidung (Regenschirme und -jacken) ein wenig dem Wetter gemäß adaptiert und hat die virtuelle Sonne in unser aller Herzen den reellen Regen letztlich vertrieben - sodass sie zuletzt tatsächlich kurz durch die Wolken blinzelte.
Im Institut St. Sebastian haben wir ein wirklich empfehlenswertes und auch historisches Quartier im Zentrum gefunden - und dank der modernen Schnellverbindungen mit der "westbahn" (Hinfahrt) bzw. ÖBB (Rückfahrt) waren wir in kurzer Zeit am Ziel und auch wieder zurück.
Dank an meine Kollegin Prof. Widerin, die uns als quasi Einheimische durch die Stadt führen konnte, Insidertipps parat hatte und für den Abend eine Pizzeria kannte, die günstig und sehr gut war und sogar einen Extraraum nur für unsere Gruppe bereitstellte. Und ein großes Lob an meine Klasse, die sich erneut als außerordentlich verlässlich erwiesen hat, besonders für die durchwegs fröhliche Stimmung - und das trotz Dauerregens.

Bericht und Fotos: Mag. Hermann Hirnschall

 

tn_P1010513.JPG tn_P1010514.JPG tn_P1010516.JPG

tn_P1010517.JPG tn_P1010520.JPG tn_P1010524.JPG

tn_P1010525.JPG tn_P1010528.JPG tn_P1010529.JPG

tn_P1010530.JPG tn_P1010531.JPG tn_P1010533.JPG

tn_P1010534.JPG tn_P1010536.JPG tn_P1010538.JPG