Nachricht

Bien fait!!!

Auch in diesem Jahr konnte unsere Schule bei der Französisch-Olympiade sehr beachtliche Erfolge verzeichnen.
Unsere Schülerinnen Sophie Pöll (8a), Isabel Huber (8b) und Viktoria Rohrbacher(8a) stellten sich am 17.02.2015 in der ersten Runde des Bewerbs einer Konkurrenz, die durch zwei bis vier mehr Lernjahre in Französisch schier unbezwingbar schien.
In dieser ersten Runde ging es darum, mit zwei Native-Speakern das zuvor im Vorbereitungskurs besprochene Buch zu diskutieren. Unsere drei Damen konnten die Jury überzeugen und stiegen alle drei in die zweite Runde, die am 18.02.2015 über die Bühne ging, auf.
In der zweiten Runde mussten die Teilnehmer/innen über einen Filmausschnitt sprechen, den sie kurz zuvor zum ersten Mal gesehen hatten.
Wir waren überglücklich, dass Sophie Pöll und Isabel Huber es schaffen konnten, in die dritte Runde, also das Finale am 20.02.2015, aufzusteigen.
Dort mussten sie zu einem Bildimpuls einen kurzen Text verfassen und anschließend ging es ohne Pause zum aufregendsten Teil der Veranstaltung. Vor vollbesetztem Saal galt es, in einem kurz zuvor vorbereiteten Rollenspiel mit einem Native-Speaker zu überzeugen.
Sophie Pöll konnte in der Kategorie „Kurzfranzösisch“ (4 Lernjahre) den hervorragenden zweiten Platz, Isabel Huber den ausgezeichneten dritten Platz erreichen. Insgesamt (im Bewerb mit Schüler/innen, die bereits seit sechs bzw. acht Jahren Französisch erlernen) konnten die beiden den neunten bzw. zehnten Platz inklusive schöner Geldpreise für sich verbuchen.

Un grand BRAVO de ma part!!!

Ich hoffe, dass sich auch im nächsten Schuljahr viele Interessent/innen für den Vorbereitungskurs an der Olympiade finden werden, der an unserer Schule bereits Tradition hat und uns immer wieder schöne Erfolge beim Bewerb erleben lässt.