Nachricht

Ein Besuch im Prunksaal der Nationalbibliothek und im Heeresgeschichtlichen Museum

Im heurigen Schuljahr waren die 7A und die 4D aus dem Gymnasium und die 2B der Volksschule zu Besuch im Prunksaal der Nationalbibliothek und im Heeresgeschichtlichen Museum.

Die 4D und die 7A besuchten im Herbst im Rahmen des Gedenkjahres 2014 zum 1.Weltkrieg „An meine Völker! Der Erste Weltkrieg 1914-1918“ die Sonderausstellung in der Nationalbibliothek und im Anschluss daran auch das Heeresgeschichtliche Museum. Im Prunksaal konnten wir Fotografien, Plakate, Feldpostkarten, Flugblätter, Pläne, aber auch Zeichnungen und andere Dokumente dieser Zeit bewundern, die den Schülern das unglaubliche Leid an der Front und das schwere Leben in der Heimat näher brachten.

Im Heeresgeschichtlichen Museum konnte sich die 4D anhand der ausgestellten Objekte ein noch dramatischeres Bild von der damaligen Zeit machen. Die traurigen Bilder aus dem Prunksaal von den Folgen eines Beschusses werden noch eindrucksvoller, wenn man die Dimensionen eines 30,5 cm Belagerungsmörser im Schauraum direkt vor Augen hat.

Die 7A arbeitete bei ihrem 1.Besuch im Museum 8 Arbeitsstationen und Arbeitsblätter aus, die sie dann im Geschichtsunterricht liebevoll gestalteten und am 13.Februar an einem gemeinsamen Vormittag mit der 2B Volksschule ausarbeiteten. Die Kinder der 2B bekamen alle von den „Großen“ eine Projektmappe zum Thema „Ein Besuch im Heeresgeschichtlichen Museum“ und die „Großen“ freuten sich sehr über das gute Jausenbuffet, für das die 2B gesorgt hatte.

Der Höhepunkt der gemeinsamen Arbeit war der Besuch im Museum, bei dem die 7A den „Kleinen“ die einzelnen Stationen noch mal zeigte. Natürlich durfte Philippo, das Klassenmaskottchen der 2B, bei diesem Ausflug nicht fehlen! Der kleine Drache hat im Museum für einige Aufregung gesorgt…

Für uns alle – egal ob „Kleine“, „Große“ oder uns Lehrer – war die Zusammenarbeit eine sehr schöne Erfahrung und wir freuen uns immer, wenn wir einander im Schulhaus begegnen!