Nachricht

Compassion-Projekt 2017

Das 2-wöchige Sozialprojekt der 7A und 7B kam auch im heurigen Jahr bei unseren Schülerinnen und Schülern sehr gut an! Sie durften vom 23. Jänner bis 3. Februar 2017 an vielen Orten wertvolle unterstützende Arbeit leisten, lernten Berührungsängste abbauen, entdecken ihre kommunikativen Begabungen und sozialen Talente, und bekamen ein exzellentes Feedback ihrer Betreuerinnen und Betreuer in Schulen und Pensionistenheimen, Spitälern und Institutionen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.
Der einhellige Tenor der Schülerinnen und Schüler war: „Zwei Wochen sind fast zu kurz, wir wären gerne noch länger geblieben.“ Nachdem wir uns zum Abschluss des Projekts noch kurz in der Schule getroffen und erste Erfahrungen ausgetauscht hatten, gingen wir in die Semesterferien. Am 14.2., gestalteten wir dann im Klassenverband unseren Compassion-Aufarbeitungstag, am dem jede(r) seine Erlebnisse, Aufgaben und Erfahrungen erzählte, mit Bildern veranschaulichte und viel Aufmerksamkeit und Anerkennung ein weiteres Mal tanken durfte; so viel, dass wir in sechs Stunden gar nicht fertig wurden.
Wir danken euch, liebe 7A und 7B von ganzem Herzen für euer großes Engagement und freuen uns mit all den Menschen, deren Stunden ihr bereichert und versüßt habt! Mitmenschlichkeit, Compassion, ist eine Haltung, die euch jetzt und später viele Türen öffnen wird und alles, was ihr gebt, bekommt ihr auch wieder zurück geschenkt: echte Freude, tiefe Dankbarkeit, Sinn im Leben!
Monika Riedler, Karin Wurzer und euer ganzes Lehrerteam