Nachricht

2A in Krems und Stift Göttweig

Die Abschlussfahrt vom 25. bis 26. Juni führte die 2A nach Krems und in das Stift Göttweig.
Bei sehr heißen Temperaturen besichtigten wir zunächst die Altstadt von Krems, ehe es nach einer Mittagspause in die Badearena ging. Gegen Abend wanderten wir dann von der Bahnstation Furth hinauf zum Stift Göttweig, wo uns ein Abendessen erwartete, aber als Draufgabe auch noch mehrere Pizzen bestellt wurden. Ein Höhepunkt war sicherlich die nächtliche Stiftsführung mit Pater Benjamin, der uns nicht nur geheime Gänge und seltene Reliquien zeigte, sondern auch einige wirklich begabte Buben auf der großen Orgel spielen ließ.
Nach einem zünftigen Frühstück im Freien und einem kleinen spirituellen Abschluss traten wir tags darauf den Abstieg und somit die Heimreise an. Ich darf mich bei Frau Prof. Widerin fürs Mitfahren bedanken und bei meiner 2A, die vollzählig dabei war und mir wieder bewiesen hat, dass ich mich jederzeit auf sie verlassen kann.