Nachricht

Unsere Schule

Regelmäßige religiöse Feiern und Veranstaltungen

 

Vier große Gottesdienste pro Schuljahr für alle

Am Schulanfang, zu Weihnachten, zu Ostern und am Schulschluss feiern wir alljährlich eine gemeinsame große Messe, manchmal nach 1.-3.Klassen und 4.-8.Klassen getrennt, manchmal alle gemeinsam, oft in unserem Festsaal, bisweilen auch in der Lainzer Konzilsgedächtniskirche.


Gottesdienste für die 1./2. Klassen in der Schulkapelle

Unsere Jüngsten feiern etwa jede zweite Woche eine Hl. Messe in der Schulkapelle. Es gestaltet jeweils eine andere Klasse den Wortgottesdienstteil. Thematisch orientieren wir uns dabei am Kirchenjahr und den Heiligenfesten.


Bußgottesdienste und Beichtgelegenheit

In der Advent- und Fastenzeit besuchen alle Schülerinnen und Schüler einen kurzen verpflichtenden Bußgottesdienst. Danach sind alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, das Sakrament der Beichte bei einem Priester ihrer Wahl zu empfangen.


Adventkranzsegnung

Einige Klassenvorstände basteln alljährlich mit ihrer Klasse Adventkränze für die Familie und einen Kranz für die Klasse. Diese Kränze können Freitag vor dem ersten Adventsonntag in der Schule gesegnet werden.

 

Aschenkreuz

Zur Einstimmung in die Fastenzeit versammeln sich alle Schülerinnen und Schüler zu einer kurzen ökumenischen Feier im Festsaal und die ReligionslehrerInnen spenden jenen, die das wünschen, das Aschenkreuz.

 

Orientierungstage

Das Don Bosco Haus der Salesianer bietet für Jugendliche ab der 8. Schulstufe ganztägige, für jüngere Kinder halbtägige Orientierungstage an. In Absprache mit der Klasse organisieren wir sehr gerne solche Tage, um die Klassengemeinschaft zu vertiefen. Kreuzwegandachten
Auf unterschiedliche Weise beten wir mit einzelnen Klassen oder SchülerInnen einen Kreuzweg in der vorösterlichen Zeit

.

 

EvangelischerReligionsunterricht

Die katholischen und die evangelischen Lehrkräfte stehen in bestmöglichem Kontakt und bemühen sich gemeinsam um einen guten ökumenischen Geist an dieser Schule.
Evangelische Schülerinnen gehören einer Minderheitenkirche an. Trotzdem wird ihnen an unserer Schule regelmäßig evangelischer Religionsunterricht angeboten.
Toleranz und Achtung gegenüber anderen Menschen, Konfessionen und Religionen gehört neben der Vermittlung protestantischer Wissensinhalte zum Kennzeichen evangelischen Religionsunterrichts, der die angebotene ökumenische Offenheit der Schule dankbar annimmt. SchülerInnen erleben Tag für Tag in allen Altersstufen Freuden und Sorgen, Ermutigungen und Ängste. Dabei will auch der Evangelische Religionsunterricht begleiten und so die Welt der Kinder und Jugendlichen ernst nehmen, ihre Gefühle und Fragen respektieren und ihnen eine angstfreie Gottesbeziehung vermitteln.